Gründe, das Alter zu loben-Plädoyer für eine philosophische „Weisheitsformel“

Gründe, das Alter zu loben-Plädoyer für eine philosophische „Weisheitsformel“

Gründe, das „Altsein“ zu beklagen, findet jede und jeder je nach den konkreten Lebensumständen leicht: die abnehmenden physischen und mentalen Kräfte, zunehmende Isolation und schwindende Zukunftsperspektiven. Doch aus den Klagen erwächst unser gesellschaftlich wirksamer „Altersrassismus“. Wir beschwören ein einseitiges Bild und fokussieren unseren Blick auf alles, was (vermeintlich) im Alter nicht möglich ist.

Der 76-jährige Philosoph und Buchautor Prof. Dr. Ekkehard Martens aber lobt in seinem Vortrag die zunehmende Gelassenheit und verrät den Zuhörern eine philosophische „Weisheitsformel“. In ihr empfiehlt er frühzeitig eine Trias aus „Loslassen, Bewahren und Verbessern“ zu praktizieren und das Leben insgesamt mehr zu loben. Er bezieht sich u.a. auf sein Buch „Lob des Alters, Ein philosophisches Lesebuch“ und stellt sich den Fragen der Zuhörer*innen.

Termin: Mittwoch, 18.03.2020 von 18:00 bis 20:00 Uhr

Ort: Hamburger Hospiz e.V., Helenenstraße 12
Bitte melden Sie sich an. Die Anmeldung ist ab dem 1. Tag des Vormonates möglich.
Eintritt frei, Spende erbeten.