Hoffnung im Dialog

Veranstaltungsart: Vortrag – Fragen erwünscht!
Termin: Mittwoch, 20.10.2021 von 18:00 bis 20:00 Uhr

Gleichermaßen stirbt und stärkt die Hoffnung zuletzt! Denn sie verhilft uns nicht nur zu leben, sondern auch zu sterben. So tritt in Psychotherapien nicht selten die Hoffnung gegen die scheinbare Sinnlosigkeit unseres Vergehens an und weist ihr kraftvoll die Tür. Doch worauf können wir hoffen, wenn Alter, Krankheit, Sterben und Trauer in unser Leben einziehen? Und warum ist es heilsam die eigene Endlichkeit gleichzeitig hoffnungsvoll und scharf in den Blick zu nehmen? Was brauchen wir, wenn die Hoffnung zu versiegen droht?

Der Referent Dr. phil. Frank Schulz-Kindermann engagiert sich als Psychotherapeut, Dozent, Supervisor und Autor für schwerst- und tödlich Erkrankte. In seinem Vortrag nimmt er seine Zuhörer*innen gedanklich in die Psychotherapien von Sinnsuchenden mit und er plädiert dafür, die Hoffnung ins Leben einzulassen, auch und gerade wenn der Tod naht.

Termin: Mittwoch, 20.10.2021 von 18:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Hamburger Hospiz e.V., Helenenstraße 12
Bitte melden Sie sich an. Die Anmeldung ist ab dem 1. Tag des Vormonats möglich.
Eintritt frei, Spende erbeten