Wenn Hospiz nach Hause kommt

Erstellt am 16. September 2021

Mit einem Film stellen wir unsere ambulante Hospizarbeit vor: https://youtu.be/uSZExj5iWXM

Zuhause, in der vertrauten Umgebung selbstbestimmt bis zum letzten Atemzug leben und sterben, das möchten die Meisten. Und doch verwirklicht sich dieser Wunsch für nur ca. 5 %. Gut unterstützt kann die häusliche Versorgung und Begleitung aber auch am Lebensende gelingen! Ambulante Hospizdienste beraten und begleiten kostenfrei und tragen dazu bei. Der Film erzählt davon und von der Freude, ehrenamtlich begleiten zu dürfen.
In unserer Beratungsstelle arbeiten drei hauptamtliche Hospizkoordinatorinnen mit den beruflichen Hintergründen: Psychologie, Pflege und Soziale Arbeit. Im ambulanten Hospizberatungsdienst engagieren sich rund 90 geschulte ehrenamtliche Hospizler*innen. Sie spenden Zeit und besuchen Zuhause, im Pflegeheim und im Krankenhaus. Während die ehrenamtlichen Kolleg*innen nachbarschaftliche Hilfen, Gesellschaft und Gespräche anbieten beraten die Hospizkoordinatorinnen zu allen Themen, die jetzt wichtig sein können. Sie vermitteln weitere professionelle und spezialisierte Hilfen.

Unsere Beiträge sind kostenfrei zugängig. Sehr herzlich bitten wir Sie um Ihre Spende für unsere Bildungsarbeit.

Hamburger Hospiz e.V., GLS – Gemeinschaftsbank
Bildungsarbeit / ggf.  Name und Adresse
IBAN: DE 73 4306 0967 0044 0567 10

Sie möchten weitere Beiträge von uns hören oder sehen? Im Internet finden Sie beispielsweise folgende Beiträge:

  • „Männer in Todesnähe“
  • „Hören in der Stille“
  • „Ewigkeitsmomente“
  • „Heilsame Bilder in der Trauer – von der Kraft der Imagination“
  • „Hamburger Hospiz, lebenswerte Zeiten“
  • „Sterben, wie geht das?“

Unsere Kanäle finden Sie unter: https://anchor.fm/hamburger-hospiz sowie https://www.youtube.com/watch?v=mT24duBSOA0